Ein Mann und eine Frau stehen vor einem Aquarium mit Fischen.
Arbeit und Bildung

Arbeit und Bildung für alle

Jeder Mensch, ob mit oder ohne Behinderung, hat ein Recht auf Bildung und Arbeit. Sich ausprobieren zu können, neue Erfahrungen zu machen, mit anderen gemeinsam etwas zu schaffen – all das ist genauso wichtig wie der Erwerb von Qualifikationen und der Verdienst. Bei uns können Menschen mit Behinderung ihre eigenen Fähigkeiten und Interessen kennenlernen. Dafür bieten wir entsprechend ihrer persönlichen Voraussetzungen unterschiedliche Bildungs-, Arbeits- und Beschäftigungsmöglichkeiten sowie Aus- und Weiterbildungen. In einem geschützten Rahmen, gestützt von verlässlichen Strukturen, können Menschen mit Beeinträchtigungen sich entwickeln und beweisen.

Tagesförderung

Unser Ziel ist es, dass auch Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf am Arbeitsalltag teilhaben und ihn so selbstständig wie möglich gestalten können. Durch individuelles Lernen, wie es in der Tagesförderung durch eine enge und persönliche Betreuung möglich ist, verbessern sich Sprache und Ausdrucksfähigkeit sowie die allgemeine Kommunikation. Das erhöht auch im Alltag die Lebensqualität.

Maren Röse, TeamleitungWendenstraße 40820537Hamburg040 / 655 91 337
Maren Röse, TeamleitungRhiemsweg 922111Hamburg040 / 655 91 337
Juliane Geuke, TeamleitungWiesenkamp 22a22359Hamburg040 / 040 54 75 59 74

Den passenden Beruf finden

Menschen mit Beeinträchtigung sollen die gleichen Arbeitsorte wie anderen Berufstätigen offenstehen. Wir sind als Anderer Leistungsanbieter (§60 SGB IX) anerkannt und bieten als Alternative zu Plätzen in Werkstätten für Menschen mit Behinderung (WfbM) ganz unterschiedliche Arbeits- und Beschäftigungsmöglichkeiten. Gemeinsam mit den Arbeitssuchenden erarbeiten unsere Arbeitsbegleiter ein individuelles Fähigkeitsprofil. Sie begleiten am Arbeitsplatz und helfen bei Problemen. Die Anforderungen und Möglichkeiten der begleiteten Arbeit sind vielfältig. Wir bieten Arbeitsplätze in ganz unterschiedlichen Bereichen wie Theater, Gäste- und Veranstaltungsservice, Büro und Haustechnik. In fünf verschiedenen Betrieben in Hamburg sowie zwei Betrieben in Schleswig-Holstein werden die jeweiligen Tätigkeiten erlernt, regelmäßig durchgeführt und wie in einer WfbM entlohnt. In jedem Betrieb gibt es Möglichkeiten sich weiter zu qualifizieren. Unsere Arbeitsbegleiter haben immer das Ziel, den Beschäftigten mit Beeinträchtigung einen Übergang in ein reguläres Beschäftigungsverhältnis im gleichen oder in einen anderen Betrieb zu ermöglichen.

In Hamburg

Das Klabauter Theater. Die Arbeitsbereiche umfassen Schauspiel, Bürotätigkeit, Haus- und Bühnentechnik und die Kantine. Menschen mit Beeinträchtigung können die erforderlichen Fähigkeiten erlernen und praktizieren. Die Schauspielerinnen und Schauspieler mit Behinderung erarbeiten und inszenieren Theaterstücke. Sie sind ausgebildet in Gesang, Rhythmik, Bewegung und Pantomime. Die Mitarbeit an Stücken, Texten und Liedern gehört dazu. 
Die Haustechnik kümmert sich um Garderobe , Bestuhlung, Sicherheit und darum, dass alles funktioniert. Im Büro werden die Kartenbestellungen aufgenommen und Eintrittsgelder verwaltet. Die Kantine sorgt für die alltägliche Verpflegung und die Bewirtung bei Veranstaltungen.

klabauter-theater.de

Karin Nissen-Rizvani, TheaterleitungJungestraße 7a22535Hamburg040 / 253 04 63-13

Kirchengmeinde St. Georg. Rund um die Kirchengemeinde kümmern sich Menschen mit Beeinträchtigung um die Pflege des Geländes. Sie unterstützen bei der Vorbereitung der Gottesdienste, den Hausmeister, übernehmen Lagertätigkeiten und zum Beispiel die Fensterreinigung. In der Kita St. Georg gibt es Möglichkeiten, sich an der Hauswirtschaft und in der Küche zu beteiligen.

Ansprechpartnerin für Hamburg

Jungestraße 7a 22535 Hamburg 040 / 253 04 63-11

Stadteilhaus Horner Freiheit. Hier sitzen neben dem Rauhen Haus mehrere Institutionen und Einrichtungen unter einem Dach: die Öffentliche Bücherhalle Horn, die AWO, Verikom, der Verbund für interkulturelle Kommunikation und Bildung, ein Teil der Kirchengemeinde Horn, Café May sowie das Koordinationsbüro der Horner Freiheit. Zu den Aufgaben gehört der Service im Café May. Das kann eine quirlige Aufgabe sein, wenn bei regem Publikumsverkehr Tische auf- und abgeräumt werden sowie das Geschirr gespült wird. Ruhiger geht es bei der Vorbereitung der Säle und Konferenzräume für Veranstaltungen zu.

Stadtteilhaus Horner Freiheit

Allgemeine Deutsche Schiffszimmerer Genossenschaft. Hauptaufgabe ist der Veranstaltungs- und Konferenzservice. Das heißt, es werden Tische eingedeckt und die Räume werden mit Medien ausgestattet. Das Catering wird für das Hauspersonal organisiert und abgerechnet. Darüber hinaus gibt es Tätigkeiten im Lager und in der Druckerei sowie die Vorbereitung von Veranstaltungen in den vielen Wohnanlagen der Genossenschaft.

Rauhes Haus Personaldienste. Wir bieten in diesem Bereich Reinigungsaufgaben in Gebäuden des Rauhen Hauses. Das Arbeitsumfeld ist konstant mit überschaubaren persönlichen Kontakten. Gereinigt werden Büros, Veranstaltungsräume und Sanitäranlagen. Die immer wiederkehrenden, konstanten Aufgaben bieten Struktur und Sicherheit und können dadurch Erfolgserlebnisse vermitteln.

In Südholstein

Kaufhaus und Kinderkaufhaus Ran & gut! In beiden Kaufhäusern arbeiten Beschäftigte mit und ohne Behinderung zusammen und sorgen so dafür, dass Menschen aus der Region Südholstein Gutes zu günstigen Preisen erwerben können.

www.ranundgut.de

Ansprechpartnerinnen für Südholstein

Wilstedter Straße 136f 24558 Henstedt-Ulzburg 04193/88 93 49
Struvenhüttener Str. 2 24568 Kattendorf 04191/953 96 74

Haus, Garten, Reinigung. Auf dem Kattendorfer Hof kümmert sich das Hofteam um die Geländepflege, übernimmt Reparaturen sowie Einkäufe und Besorgungen für das Gästehaus und die Wohngruppen.

Kochen, Gäste, Service. Der Gästeservice auf dem Kattendorfer Hof (Südholstein) bereitet täglich Mittagessen für regionale Kunden zu und kümmert sich um die Reinigung und Dekoration des Haupthauses. 

Berufliche Bildung

Wir bieten Menschen mit Behinderung die Möglichkeit einer qualifizierten beruflichen Ausbildung, die von der Bundesagentur für Arbeit zugelassen ist. In Hamburg ist das in den Praxisfeldern Veranstaltungsservice, Theater und Büro möglich, in Schleswig-Holstein steht das Kaufhaus Ran&gut! als Berufsbildungsbereich zur Verfügung. Die zweijährige Ausbildung beginnt mit dem Kennenlernen der Praxisfelder. Dann wird der individuelle Bildungsplan aufgebaut. Die Berufsschule vermittelt zusätzlich Allgemeinwissen und Grundfähigkeiten. Am Ende der Ausbildung finden wir gemeinsam heraus, ob die Auszubildenden in einer Werkstatt (WfbM), bei einem „Anderen Leistungsanbieter“ oder sogar mit Unterstützung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt arbeiten können.

Ansprechpartnerin

Jungestraße 7a 22535 Hamburg 040 / 253 04 63-11