Teilnehmende der Mitgliederversammlung der Brüder- und Schwesternschaft
Brüder- und Schwesternschaft

Eine Gemeinschaft fürs Leben.

Mehr als 640 Menschen gehören heute zur Gemeinschaft der Brüder- und Schwesternschaft des Rauhen Hauses. In der generationsübergreifenden Glaubensgemeinschaft erfahren sie Austausch und geistliche Stärkung. Die meisten von ihnen sind Diakoninnen und Diakone, die ihre Ausbildung an der Ev. Hochschule des Rauhen Hauses absolviert haben und in das lebenslange Diakonenamt eingesegnet sind.

Durch ihre Doppelqualifikation mit dem Bachelor in Sozialer Arbeit und dem Diakonenabschluss eröffnen sich zahlreiche Tätigkeitsfelder. Die Diakoninnen und Diakone arbeiten in allen Feldern diakonischer und sozialer Arbeit, im kirchlichen Dienst, in Diakonischen Werken und Einrichtungen der Wohlfahrtspflege. Das Netzwerk der geistlichen Gemeinschaft bietet ihnen Unterstützung und Austausch.

Der Bote
Was passiert innerhalb der großen Gemeinschaft? Der Bote (pdf) berichtet regelmäßig über Themen aus der Brüder- und Schwesternschaft.

Zehn Standpunkte
Diakoninnen und Diakone haben mit ihrem Studium an der Evangelischen Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie des Rauhen Hauses eine doppelte Qualifikation erlangt – den Abschluss mit einem Bachelor sowie das kirchliche Examen. Zehn Standpunkte (pdf) beschreiben, wie die Diakoninnen und Diakone in der Nordkirche organsiert sind.

Ordnung der Brüder- und Schwesternschaft
Die Zusammenfassung aller Ordnungen (pdf) der Gemeinschaft soll alle Mitglieder unterstützen, das Gemeinschaftsleben eigenständig zu gestalten.

Beim Rauhen Hause 21 22111 Hamburg