Nachrichten

Das Rauhe Haus ist Mitglied der LAG WfbM

Seit dem 26. Okbober ist die Stiftung Das Rauhe Haus offizielles Mitglied der Landesarbeitsarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen in Hamburg (LAG WfbM).

In den vergangenen Jahren war die Landesarbeitsgemeinschaft ausschließlich von den beiden Werkstattträgern alsterarbeit und Elbe-Werkstätten getragen worden. Neben dem Rauhen Haus war jetzt auch die Bergedorfer Impuls GmbH neues Mitglied geworden. Beide Träger hatten erst vor einigen Monaten eine Vereinbarung mit der Sozialbehörde unterzeichnet, nach der sie eine Beschäftigung von Menschen mit Behinderung als Alternative zur Werkstatt anbieten dürfen. Das Angebot des Rauhen Hauses umfasst verschiedene Arbeitsmöglichkeiten in Betrieben und Institutionen des ersten Arbeitsmarktes, die ebenso entlohnt werden wie die Tätigkeit in den Werkstätten für Menschen mit Behinderung.

Zurück
Eine Frau bereit Speisen zu.