Nachrichten

Anita erzählt

Anita ist Sozialarbeiterin und begleitet Menschen mit Beeinträchtigungen in ihrem Alltag.

weiterlesen
Kinder- und Jugendhilfe

„Ihnen zur Seite zu stehen, das ist wichtig.“

Rund 300 Pflegekinder werden vom Rauhen Haus betreut. Zu ihnen gehören auch Jonas und Emily, die seit elf Jahren bei Bernd und Marie Seeger*  leben.…

weiterlesen
Lehrerin steht am Tisch und spricht mit fünf Menschen mit Migrationshintergrund

Lebenswelten im Dialog

Fachkräfte, die mit der Vielfalt an kulturellen Prägungen und Glaubensvorstellungen vertraut sind, können diese Erfahrungen ressourcenorientiert in…

weiterlesen

Behutsame Lockerungen in der Corona-Krise

Die Corona-Krise stellt seit Wochen für alle eine große Belastung dar, auch für die Menschen im Rauhen Haus. Doch nun gibt es Lockerungen.

weiterlesen
Pastorin Ute Reckzeh, Seelsorgerin im Rauhen Haus

Ute Reckzeh ist die neue Seelsorgerin im Rauhen Haus

Zum 1. Juni übernimmt Pastorin Ute Reckzeh die Aufgabe als Seelsorgerin im Rauhen Haus.

weiterlesen

Neue Website zur Glaubens- und Kultursensibilität

Der Bezirk Hamburg-Mitte, die Stiftung Das Rauhe Haus und das Institut für konstruktive Konfliktaustragung und Mediation (ikm) haben die neue Website…

weiterlesen

Update: Unser Umgang mit dem Corona-Virus

Die Corona-Krise belastet auch die betreuten Menschen im Rauhen Haus. Die Mitarbeitenden sind besonders herausgefordert, den Alltag der Bewohner im…

weiterlesen
In der Klön-Bude sitzen eine ältere und eine jüngere Frau. Sie reden miteinander und legen ihre Hände aneinander.

Klön-Bude: Endlich wieder miteinander reden!

Die Bude steht, die Wege zu den beiden Eingängen sind mit Flatterband markiert - jetzt kann es losgehen.

weiterlesen
Die Klön-Bude steht vor dem Haus Weinberg. Zwei Menschen können in der Box miteinander sprechen.

Klön-Bude für Senioren wird eröffnet

Am Donnerstag, 7. Mai 2020, 15 Uhr, wird vor dem Pflegeheim Haus Weinberg ein besonderes Häuschen eingeweiht: die Klön-Bude.

weiterlesen

Hospizdienste bieten Sorgentelefon in Zeiten von Corona

Die beiden ambulanten Hospizdienste im Hamburger Osten und in Winterhude haben ab sofort ein Sorgentelefon eingerichtet.

weiterlesen