Nachrichten

Verständnis von Zwängen im Familien- und Freundeskreis

| Sozialpsychatrie

Erfahrungsaustausch am 17. Oktober

Die Zwangsstörung ist eine psychische Erkrankung. Betroffene stehen zum Beispiel unter dem DRuck, Handlungen ritualisiert zu wiederholen oder werden von immer wiederkehrenden beunruhigenden Gedanken oder Handlungen geplagt. Der innere Widerstand, diese zu unterlassen, kostet viel Kraft.

Im Trialog tauschen sich Angehörige, Betroffene und Fachkräfte auf Augenhöhe zu dem Thema aus. Der Trialog ist von gegenseitigem Respekt geprägt mit dem Ziel, ein besseres und ganzheitliches Verständnis zu entwickeln. Alle können voneinander und miteinader lernen. 

Trialog Zwangserkrankung
Montag, 17. Oktober 2022, 14.30 bis 16.30 Uhr
Stadtteilhaus Horner Freiheit, Am Gojenboom 46, 22111 Hamburg

Bitte melden Sie sich an:
Tel. 040/642 187-0 oder sfinnern@rauheshaus.de

Bitte tragen Sie beim Betreten und Verlassen des Gebäudes einen medizinischen Mundschutz.

Zurück
Stadtteilhaus Horner Freiheit